WGV: Frech, weil kommentarlos

23. März 2006, 11:33 Uhr -- geschrieben von: RA Hoenig                  Artikel drucken Artikel drucken

Am 3.3.06 habe ich das hier entstandene und noch nicht durch Vorschüsse ausgeglichene Resthonorar in Höhe von 472,28 EUR gegenüber der WGV abgerechnet. Wie gewohnt mit einer Begründung der Rahmengebühren auf vier Seiten und unter übermittlung nahezu der gesamten Handakte.
Am 10.3.06 gingen hier 247,08 EUR ein. Ohne Begründung. Ohne Nachricht. Einfach so.
Ganz schön frech diese Württemberger. Selbst Berliner sind höflicher.

Trackback setzen

Setzen Sie hier einen Trackback.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.